Spirituelle Lebensberatung auf hohem Niveau

Seelenverbindungen



Es gibt verschiedene Seelenverbindungen, die einerseits sehr schön und bereichernd sein können, aber andererseits leider auch sehr schwierig und leidvoll sind – je nachdem, um welche Verbindung es sich dann handelt.

Da Unmengen an Fehlinformationen über die verschiedenen Seelenverbindungen kursieren, möchte ich Ihnen die wichtigsten Seelenverbindungen und die Märchen, die darüber – mal unbeabsichtigt, mal leider völlig beabsichtigt - verbreitet werden, gerne einmal näher bringen:

Seelenverwandte

Viele Menschen glauben, daß sie, wenn sie sich mit jemandem sehr vertraut fühlen, sich sehr gut verstehen, die gleichen Gedankengänge, die gleiche Wellenlänge haben, das Gleiche fühlen usw., ihren Seelenverwandten getroffen hätten.

Womöglich handelt es sich in dem Fall auch um eine Seelenverbindung, aber seelenverwandt sind im Grunde genommen alle Seelen miteinander. Somit sollte man mit dem Begriff „Seelenverwandter“ doch sehr gut dosiert umgehen. Die meisten Menschen verstehen und verwenden diesen Begriff falsch, was leider auch durch Aussagen in Filmen und Serien gerne noch verstärkt wird.

Seelengefährten

Die Verbindung als Seelengefährten (ohne eine weitere Konstellation wie z. B. zusammen mit einer karmischen Verbindung!) ist eine sehr schöne und bereichernde Verbindung, die ich folgendermaßen erklären möchte:

Nach dem Ableben unserer körperlichen Hülle geht unsere Seele zurück in die geistige Welt, die wir auch als Jenseits bezeichnen. Die Seele geht dann immer wieder zurück in die gleiche Seelengruppe. Man kann sich diese Gruppen vorstellen, wie Freundeskreise oder auch wie Schulklassen. In diesen Gruppen sind immer die gleichen Seelen, die unserer eigenen Seele dann auch sehr vertraut sind, weil man sich schließlich schon ewig kennt. Wichtig zu wissen ist auch, daß oftmals geglaubt wird, innerhalb dieser Gruppen wären auch die eigenen Eltern und Geschwister anzutreffen. Doch das muß nicht zwangsläufig der Fall sein. Oftmals sind die eigenen Angehörigen aus den irdischen Leben in anderen Seelengruppen.

Innerhalb der Seelengruppen wird gemeinsam gelernt. Es herrscht das gleiche Lernniveau, welches nicht mit dem Bildungsstand im irdischen Leben verwechselt werden darf. Man reflektiert innerhalb dieser Gruppen sein letztes Leben, was man dort hätte anders und besser machen können und man plant auch die Themen, die man mit in sein nächstes irdisches Leben mitnehmen möchte, um daran zu lernen und zu reifen. Ebenso treffen wir dort auch unsere Verabredungen mit anderen Seelen aus dieser Gruppe. Sind wir dann in unserem irdischen Leben, bringt uns das Schicksal unsere Lernthemen und die auserwählten Seelen (z. B. Seelengefährten oder karmische Verbindungen) auf unseren Lebensweg, wenn es dann sein soll, daß wir uns damit beschäftigen. Die Richtung haben wir uns als reine Seele also selbst grob vorgegeben. Das Schicksal wählt aus, wann und wie wir damit konfrontiert werden und wir selbst sind dann wieder diejenigen, die durch Entscheidungen und Handlungen unsere Lernthemen bearbeiten und somit unser Leben ausfüllen.

Wenn man im irdischen Leben dann einem solchen Seelengefährten begegnet – jetzt mal ganz unabhängig von anderen Seelenverbindungen die noch zusätzlich mit im Spiel sein könnten -, hat dies den Hintergrund, dass man sich gegenseitig noch unterstützt, bestimmte Defizite, die die eine oder die andere Seele noch nicht gelernt hat, auszugleichen. Manchmal begleiten uns diese Seelengefährten sehr lange in unserem Leben. Diese Verbindungen werden i. d. R. als sehr angenehm und lehrreich empfunden. Wenn allerdings noch eine weitere Konstellation wie z. B. eine karmische Verbindung mit der gleichen Seele hinzukommt, überwiegt meistens das Schwierige innerhalb einer solchen Seelenverbindung. Jedoch ist die Intensität einer solchen Konstellation noch stärker, als bei einer einzigen Seelenverbindung. Viele veranlaßt dies dann zu dem Glauben, sie wären ihrer Dualseele begegnet und nicht selten wird dieser Irrglaube womöglich noch durch Aussagen unseriöser Zeitgenossen innerhalb der „Licht-und-Liebe-Branche“ gefestigt. Doch zu der Verbindung der Dualseelen schreibe ich an anderer Stelle.

Es gibt auch Seelengefährten, die nur relativ kurz in unser Leben treten und dann auch ganz schnell wieder weg sind. Letzteres ist oft gegeben, wenn man z. B. in einer Situation steckt, in der man sich selbst blockiert und in seinem Leben nicht vorwärts kommt, weil man eine wichtige Entscheidung nicht trifft – sei es aus Angst vor Veränderungen oder aus Bequemlichkeit. Ein Beispiel wäre, wenn man in einer Partnerschaft lebt, in der man sich aber nicht mehr glücklich fühlt, die Liebe verblaßt ist oder die sich grundsätzlich nicht mehr stimmig für einen anfühlt. Oftmals geht man aus einer solchen Partnerschaft nicht heraus, weil es die Macht der Gewohnheit ist oder vielleicht auch, weil man nicht weiß, ob man ein Leben ohne diesen Partner wirtschaftlich und/oder organisatorisch alleine schaffen kann. Vor allem, wenn man mit diesem Partner schon lange zusammen ist, hat man oft Angst, ein völlig neues Leben anzufangen und würde aus diesem Grunde eine solche Partnerschaft womöglich nicht beenden.

In vielen Fällen passiert es dann, daß einer der Partner plötzlich einen Menschen trifft, der ihm dann enorm wichtig wird und in den er sich Hals über Kopf verliebt. Dadurch entwickelt ein Mensch dann die Kraft, sich nun doch ein komplett neues Leben vorstellen zu können. Und wenn dieser neue Partner dies dann auch noch mit Enthusiasmus unterstützt, indem er dem Gegenüber erklärt, wie schnell er sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann und schon schneller alles plant, womöglich auch schon Taten folgen läßt - als der andere es je von sich aus getan hat, ist ein Mensch plötzlich doch sehr motiviert, sich zu trauen, diesen neuen Lebensweg zu gehen. Nicht selten passiert es dann, dass diese Partnerschaften dann doch schon ziemlich schnell danach in die Brüche gehen. Auch, wenn es im ersten Moment schmerzhaft und traurig sein mag, so hatte diese Begegnung aber auch ein Gutes, nämlich, daß man durch eine Entscheidung, die man vorher niemals getroffen hätte, in seinem Leben vorwärts gegangen ist. Denn die vorherige Situation läßt sich im Nachhinein meistens nicht wieder herstellen, was auch nicht gewollt ist. So ist man im Grunde genommen in der Pflicht, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

Dualseelen

auch Zwillingsseelen oder Zwillingsflammen genannt

Über kaum eine andere Seelenverbindung, als die der Dualseelen, sind so viele Fehlinformationen und Märchen im Umlauf. Dies kommt einerseits daher, daß viele Menschen glauben, ihrer Dualseele zu begegnen sei so wunderschön und so besonders, andererseits wird den Menschen dies dann auch noch nachhaltig innerhalb der Esoterikbranche eingetrichtert, um ihnen etwas zu erzählen, was sie sich wünschen. Allerdings, wenn diese Menschen wirklich wüßten, was sie sich da wünschen, würden sie es sich wahrscheinlich eher nicht wünschen.

Innerhalb meiner Beratungen zu den leidvollen, karmischen Liebesverbindungen höre ich ganz oft den Satz: „Ach, es wäre doch viel schöner, wenn diese Verbindung nicht karmisch wäre. Da möchte ich doch lieber auf meine Dualseele oder meinen Seelenpartner treffen.“ So oder so ähnlich formulierte Sätze lassen bei mir sämtliche Alarmglocken klingeln. Zumal ja allein schon der Begriff „Seelenpartner“ die gleiche Bedeutung hat, wie die karmische Verbindung, oder auch schicksalhafte Verbindung genannt. Viele, die sich in einer karmischen Liebesverbindung befinden, glauben aber auch daran, daß dies ihre Dualseele wäre. Am Schlimmsten finde ich es immer, wenn mir meine Klientinnen und Klienten voller Überzeugung erzählen, daß man ihnen gesagt hätte, sie hätten eine karmische Verbindung mit ihrer Dualseele. Ich sehe mich dann erst einmal in der Pflicht, meine Ratsuchenden über diese Seelenverbindungen richtig aufzuklären, damit sie überhaupt verstehen, welche Wünsche sie mit solchen Äußerungen da gerade – wohl eher ungewollt - an das Universum richten. I. d. R. wird nach meiner Erklärung die vorherige Aussage dann auch wieder sehr schnell revidiert. Zumal gerade die karmische Verbindung mit der Dualseele zu haben äußerst unrealistisch ist. Selbstverständlich ist es nicht völlig ausgeschlossen, auf seine Dualseele zu treffen. Aber diese Trefferquote ist doch um ein Vielfaches geringer, als einen 6er im Lotto + Zusatzzahl zu erreichen und somit eben auch um ein Vielfaches geringer, als es den vielen Menschen erzählt wird, daß sie eine Dualseelenverbindung hätten. Das alles paßt dann nun doch nicht mit den ganzen Märchen überein, die ganz vielen Menschen erzählt werden, die angeblich auf ihre Dualseele getroffen wären. Doch um dies alles logisch nachvollziehen zu können, muß man zunächst überhaupt erst einmal wissen, was überhaupt eine Dualseele ist:

Stellen Sie sich einmal die Seele innerhalb ihrer Seelengruppe vor, die gerade die Themen für ihr nächstes Leben plant. Sie plant ja diese Themen, um sich weiterzuentwickeln, um zu lernen. Manchmal geht es einer Seele dann nicht schnell genug und sie wünscht sich, möglichst viele Themen innerhalb der Lebenszeit eines irdischen Menschen lernen zu können. Da so viel Wissensdurst aber praktisch nicht innerhalb eines irdischen Menschenlebens gestillt werden kann, planen solche Seelen dann, sich zu teilen und in zwei unterschiedliche Körper zu inkarnieren. Um diesen Plan des vielen Lernens umsetzen zu können, macht es also keinen Sinn, mit dem anderen Seelenanteil zusammenzubleiben, denn sonst hätte sich die Seele ja auch nicht teilen müssen. Darum ist ja auch der Plan, daß beide Seelen in unterschiedlichen Körpern möglichst auch weit voneinander entfernt ihre jeweiligen Erfahrungen machen.

Sollte es dann doch einmal geschehen, daß diese Dualseelen – also diese beiden inkarnierten Seelenanteile – aufeinandertreffen, wird dies auch sehr gefühlsintensiv sein und man fühlt sich logischerweise eins mit dem anderen. Kein Wunder, denn man ist ja im Grunde genommen auf sich selbst getroffen. Die erste Zeit wird sehr intensiv und schön wahrgenommen. Doch schon bald schlägt dies in ein schmerzvolles Unterfangen um. Dieser andere Seeelenanteil spiegelt einem nur zu gut sich selbst. Und wer schon bei den normalen zwischenmenschlichen Beziehungen beobachtet hat, wie oft uns andere Menschen etwas spiegeln und wir uns damit unwohl fühlen, wird dies bei seiner Dualseele als noch viel unangenehmer empfinden. Beobachten Sie doch einmal innerhalb Ihres normalen Alltags Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen. Da gibt es Menschen, deren Angewohnheiten man als unsympathisch wahrnimmt oder über die man sich aufregt. Wie schnell gerät man mit jemandem aneinander, weil man ihn als stur empfindet? Meistens bekommen wir aber gerade in solchen Fällen etwas von unserem Gegenüber gespiegelt, was in uns selbst steckt. Nur bei uns selbst haben wir diesbezüglich eine andere Wahrnehmung und empfinden das gar nicht so, wenn wir uns nicht selbstkritisch auch mal selbst beobachten. Sie können also ganz oft davon ausgehen, daß Verhaltensweisen anderer Personen, die Sie nicht leiden mögen, in Ihnen selbst stecken.

Mal abgesehen davon, daß innerhalb einer Dualseelenverbindung zweier Menschen dies zu Problemen führt, war es ja auch nicht der Plan dieser beiden Seelenanteile, zusammen zu sein. Denn so blockieren sie sich nur gegenseitig und was ihr eigentliches Lernvorhaben betrifft. Letztendlich werden sich beide Seelenanteile unter großem Schmerz wieder trennen müssen, um überhaupt ihr Lernziel erreichen zu können. In der Zeit, in der sie zusammen sind, halten sie sich von dem ab, was sie eigentlich geplant haben.

Wenn beide Seelenanteile dann nach dem Ableben ihrer körperlichen Hüllen wieder in die geistige Welt und somit in ihre Seelengruppe zurückgekehrt sind, haben sie sehr viel zu verarbeiten. Im Grunde genommen das Doppelte von dem, was eine Seele, die in nur einen Körper inkarniert ist, zu verarbeiten hat. Die zwei Leben einer geteilten Seele zu verarbeiten, ist sehr anstrengend und sie wird dafür viel länger brauchen, als eine Seele, die in nur einen Körper inkarniert ist. Somit wird sie auch länger in der geistigen Welt verbleiben, bis sie erneut inkarniert.

Wie Sie nach dieser Erklärung sicherlich nachvollziehen können, wird nicht jede Seele, sondern nur ein geringer Anteil von Seelen, etwas so Anstrengendes auf sich nehmen. Dies widerlegt schon einmal die große Anzahl der Dualseelen, die angeblich so viele Menschen getroffen haben sollen. Und glauben Sie dann, daß eine vormals geteilte Seele nach diesen Anstrengungen gleich für das nächste Leben wieder eine Seelenteilung plant? Wenn überhaupt, wird es viele weitere durchlebte Inkarnationen dauern, bis eine Seele eine Teilung erneut für sich plant. Auch dies sollte spätestens jetzt den Glauben an ein Karma mit der Dualseele (also mit sich selbst) ganz schnell verbannen. Das würde ja bedeuten, daß man in sämtlichen neuen Leben immer wieder auf die eigene geteilte Seele ( = auf sich selbst) trifft. Da ja schon unter normalen Umständen das Treffen auf eine Dualseele äußerst selten ist, ist es umso mehr an den Haaren herbeigezogen, wenn jemand sagt, man hätte eine karmische Verbindung zu seiner Dualseele.

Wer demnach ein sehr intensives Gefühl zu einer anderen Person verspürt und wenn es womöglich dann noch schwierig und leidvoll ist, der sollte eher davon ausgehen, daß es sich zu fast 100 % um eine karmische Verbindung handelt. Sollte diese Verbindung sehr, sehr gefühlsintensiv sein, besteht womöglich noch eine weitere Konstellation als Seelengefährten. Diese hohe Intensität läßt jedoch viele vermuten, sie seien auf ihre Dualseele getroffen, was spätestens nach dieser Erklärung logisch erscheinen sollte, daß dem eher nicht so ist.

Jeder hat natürlich seinen eigenen Glauben und jeder soll auch glauben, was für ihn stimmig ist. Das ist auch gut und richtig so, denn auch da muß jeder für sich selbst lernen und seine eigenen Erfahrungen machen. Wenn jemand glauben möchte, daß er auf seine Dualseele getroffen ist, dann soll er dies tun. Da ich allerdings aufgrund o. g. Ausführungen die Überzeugung vertrete, daß nicht alles Dualseelen sind, was sich intensiv und schwierig anfühlt, sondern daß es sich dabei eher um karmische Verbindungen handelt – was im übrigen aufgrund meiner Blicke in die vielen gemeinsamen vorherigen Leben auch Bestätigung für mich selbst genug ist – widme ich mich eher diesen Verbindungen, da dies für mich dann auch einen Sinn ergibt.

Karmische Verbindungen

Wie alles im Leben basiert Karma auf dem Gesetz von Ursache und Wirkung. Alles, was wir verursachen, zieht eine Wirkung nach sich. Egal was wir auch tun, es zieht eine Konsequenz nach sich und das auch inkarnationsübergreifend. Wenn man  von einer karmischen Verbindung spricht, handelt es sich um Seelenverbindungen, die man schon aus vorherigen Leben kennt. Mit diesen Seelen hat man im Zustand der reinen Seele irgendwann einmal verabredet, bestimmte Themen miteinander lernen zu wollen. Und da jede Seele jedes Thema sehr intensiv und von jeder Seite kennenlernen möchte, ist davon auszugehen, daß man mit diesen karmischen Verbindungen sehr häufig in irdische Leben inkarniert.

Auch wenn Karma meistens schwierig und leidvoll ist, so ist es gleichzeitig eine Chance, zu lernen und gestärkt aus diesen Situationen heraus zu gehen. Und wenn wir dann noch die Möglichkeit haben zu verstehen, welche Problemtik sich überhaupt dahinter verbirgt, kann dies das Leben erleichtern.

Da das Thema Karma, insbesondere karmische Liebesverbindungen, mein Hauptschwerpunkt innerhalb meiner Beratungen ist, habe ich darüber noch einmal ausführlicher geschrieben.

© by Christiane Sarlo

Weitere Informationen zum Thema Karma erhalten Sie über die Links



Besuchen Sie mich auf meiner offiziellen Facebookseite:


Kostenloser Newsletter
Für aktuelle oder exklusive Angebote, Veränderungen, Neuigkeiten zu meiner Arbeit, Tipps und Hinweise, interessante Themen usw. können Sie gerne meinen kostenlosen Newsletter abonnieren. Wenn Sie diesen nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn durch einen einfachen Klick wieder abbestellen.

E-Mail*
Vorname
Nachname
Geschlecht männlich weiblich




Möchten Sie sich vielleicht noch näher über das Thema Karma, Tod, Nahtoderlebnisse, die Reisen unserer Seelen u. v. m. informieren? Hier habe ich einige interessante Bücher für Sie ausgewählt:



website counter